Gesetzentwurf zur EEG-Novelle 2014

9. April 2014

Am 08.April 2014 wurde vom Bundestag der Gesetzentwurf zur EEG-Novelle 2014 beschlossen.

Eine erste Beratung im Bundesrat ist für den 23.Mai 2014 angestrebt. Im weiteren Verlauf ist vor-
gesehen dass die Novelle im Zeitraum Juni/Juli vom Bundestag und Bundesrat beschlossen wird.

Seitens der Solarindustrie und Verbraucherschützer wurde bereits Verfassungsklage gegen die
Reform angekündigt.  Besonders die  Abgabe auf  Solarstrom zur  Selbstversorgung  sowie die
Befreiung von großen Industrie-Verbrauchern sind den Verbraucherschützern ein Dorn im Auge.

Sollten die Klagen abgelehnt werden, soll das neue EEG am 01.August 2014 in Kraft treten.

 

Als wichtigste Änderungen für private Errichter von Photovoltaik-Anlagen sind im Entwurf zur
Novelle folgende Punkte enthalten:

  • Belastung des Eigenverbrauchs von Solarstrom mit 50% der EEG-Umlage (derzeit ca. 3,1 ct/kWh)
  • Kleinst-Anlagen mit einer Leistung von max. 10 KW fallen unter die Bagatellgrenze sind von der
    Zuzahlung ausgenommen.
  • Altanlagen genießen Bestandsschutz!!!

 

Lassen wir uns überraschen mit welchen Details das neue EEG den Bundestag verlassen und in Kraft treten wird.

 

Ihre Fa. Kühhorn GmbH
+49 (9105) 990683





Kommentar verfassen